Ayunta Piante \ Sparse Etna Bianco DOC 2018

Ayunta

Piante \ Sparse Etna Bianco DOC 2018

Normaler Preis €22,50
Stückpreis €30,00 pro l
inkl. MwSt., Lieferzeit 2-4 Werktage, zzgl. Versandkosten

Bezeichnung Detail
Anbau Naturnah
Ausbau Stahl- und Zementtank
Farbe Weiß
Rebsorten 70% Carricante, 20% Cataratto,    10% andere
Alkohol 12,5%
Menge 750ml
Land  Italien
Region Sizilien
Appellation Etna Bianco DOC
Kennzeichnung enthält Sulfite
Abfüller Ayunta, Randazzo (CT), Italien


Der Wein

Winzer Filippo besitzt keinen ausschließlich mit weißen Reben bepflanzten Weinberg, sondern die weißen Reben sind über alle Parzellen verteilt und zwischen den roten Reben gepflanzt. Die Gründe hierfür lassen sich nicht zu 100 Prozent nachvollziehen, da die Reben mehrere Jahrzehnte alt sind und die vorherigen Besitzer nicht alle Informationen der Nachwelt hinterlassen haben. Es hat Filippo einige Zeit und Mühen gekostet jede einzelne weiße Rebe zu bestimmen.

Ayunta Piante Sparse ist ein Etna Bianco DOC aus 70% Carricante, 20% Catarrato und 10% verschiedener aromatischer Sorten wie Zibibbo, Inzolia und Minella. Aufgrund der sehr individuellen Zusammenstellung ist der Wein ein Unikat und wird zudem nur in den besten Jahrgängen vinifiziert.

Fermentierung findet mit Hilfe der Naturhefen im Stahltank statt und der Wein reift für 18 Monate im Stahltank und Zementfass. 

Dieser mittelschwere Etna Bianco ist wunderbar klar strukturiert und die aromatischen Sorten geben eine tolle extra Schicht Komplexität. Etwas Würze, frischer Pfirsich, Birne, feine Mineralik, die an die Vulkanböden erinnern und perfekt harmonisierende Säure bilden hier einen sehr feinen Wein für besondere Momente.

Wenn ihr auf feine Süditalienische Weißweine steht, können wir euch den aromatischen Vigneti Tardis Venerdì Bianco empfehlen.

 

Das Weingut

Filippo ist ein sizilianischer Junge von der Südseite des Ätna, den es nach vielen wilden Jahren im internationalen Weinhandel 2010 zurück in seine Heimat verschlagen hat, um dort Weine zu vinifizieren, die er auch seinen Freunden verkaufen würde. Nach langer Suche begegnete Filippo einem alten Herrn, der seinen Weingutsbesitz verkaufen wollte und Filippo bat, diesen besonderen Bestand ‚nicht sterben zu lassen‘.

Filippo Ayunta und Mamma Etna

An der Nordseite vom Ätna besitzt Filippo nun auf 2,8ha Reben, die teilweise weit, weit über 100 Jahre alt sind (liebevoll Old Ladies genannt) und nie chemisch behandelt wurden. So kann Filippo auf einen extrem gesunden Bestand zurückgreifen, der zwar geringen aber dafür sehr konzentrierten Ertrag gibt. „Mamma Etna“ bestimmt hier den Lauf der Zeit und das Terroir. Die Reben stehen auf alten Lavaböden, auf denen die Rebstöcke hart arbeiten müssen, um an Nährstoffe zu kommen.

Die Hauptrebsorte rund um den Ätna ist Nerello Mascalese, die sich auch in (fast) allen Ayunta Weinen wiederfindet. Ansonsten stehen in den Weinbergen verschiedene teilweise unbekannte Rebsorten, die nach der Übernahme durch Filippo erstmal bestimmt werden mussten. Am Ätna war es gängige Methode, weiße und rote Reben im selben Weinberg zu pflanzen.

Der Lohn der harten Arbeit durch Reben und Winzer zeigt sich in den feinen Weinen. Von Ayunta gibt es zwei Etna Rosso DOC, einen Etna Bianco DOC und vier Weine aus der Nerello Mascalese Traube, die unter regionalen Bezeichnungen laufen.