Domaine AMI Bourgogne Aligoté 2018

Domaine AMI

Aligoté 2018

Normaler Preis €19,50
Stückpreis €26,00 pro l
inkl. MwSt., Lieferzeit 2-4 Werktage, zzgl. Versandkosten

Bezeichnung Detail
Anbau Bio (in Konversion)
Ausbau Stahltank
Farbe Weiß
Rebsorten 100% Aligoté
Alkohol 11,5%
Menge 750ml
Land  Frankreich
Region Burgund
Appellation Bourgogne Blanc AOC
Kennzeichnung enthält Sulfite
Abfüller

Domaine AMI,                                                      71150 Paris l'Hôpital, Frankreich


Der Wein

Aligoté ist die unbekanntere weiße Traube aus dem Burgund, die aber nicht weniger aufregende Weine macht.

Freunden Paul und Willy zeigen aber, wozu Aligoté in den richtigen Händen fähig ist. Ein superfrischer Weißwein mit vielen Zitrusnoten, Mineralität, spannender Salzigkeit, gemischt mit ein paar Kräutern der Provence und dazu eine Prise scharfer Ingwer. Das Ganze mit viel Säure und ihr habt einen Wein, der sich ganz hervorragend auf einer Party unter Freunden trinken lässt oder zu Loup en Papillote (Wolfsbarsch in Backpapier gebacken) und ähnlichen feinen Fischgerichten passt. Kleiner Tipp: gebt etwas Ingwer zu dem Gericht, um die Noten aus dem Wein zu komplementieren!

Wenn ihr diesen Stillwein auch großartig findet, solltet ihr unbedingt den Schaumwein Les Bulles probieren. Ebenfalls 100% Aligoté und ein perfekter Party Starter! :)

 

Das Weingut

Paul und Willy kennen sich bereits seit ihrer Kindheit und beide haben beruflich stets in der Weinindustrie gearbeitet. Willy ist der Winzer, der auch heute noch als Kellermeister bei einem renommierten, biodynamisch arbeitenden Weingut in Pommard tätig ist. Paul hat stets im Handel gearbeitet und seine exzellenten sensorischen Fähigkeiten haben ihm zu Positionen bei führenden Weinimporteuren in London verholfen.

Paul und Willy Domaine AMI

Mit der Domaine AMI in Maranges im Burgund haben sich Paul und Willy ihren Kindheitstraum, endlich mal zusammenarbeiten zu können, erfüllt. Sie besitzen ein paar Hektar Weinberg in Maranges, kaufen aber auch Trauben von befreundeten Weinbauern aus dem gesamten Burgund ein, um die Möglichkeit zu haben, mit den verschiedenen Appellationen und Terroirs arbeiten zu können.

So finden sich Weine aus Chablis, Volnay, Maranges, Pommard, Santenay sowie die regionalen Weine Bourgogne Rouge und Bourgogne Blanc in ihrem Portfolio. Alle Weine gibt es nur in minimaler Verfügbarkeit von teilweise unter 1000 Flaschen, die so nachgefragt sind, dass jeder Jahrgang schnell vergriffen ist.

Die Weinberge, die eigenen und diejenigen, von denen Trauben zugekauft werden, werden biologisch oder biodynamisch bewirtschaftet (eine Zertifizierung des gesamten Weinguts wird mit Jahrgang 2020 erfolgen) und im Weinkeller wird ein sogenannter „low-intervention“ Ansatz verfolgt. Es werden also nur die zwingend notwendigen Handlungen vorgenommen, um Weine von höchster Qualität zu vinifizieren. Die Weine werden nicht geschönt oder filtriert und wenn überhaupt, nur mit einer minimalen Dosis Sulfit abgefüllt.

Neben den Klassikern aus den bekannten Appellationen haben Paul und Willy aber auch ungewöhnliche Weine, die genauso zu begeistern wissen:

Les Bulles ist der Schaumwein der Domaine und in der traditionellen Flaschengärung vinifiziert, die eine der vielen Voraussetzungen wäre, um den Wein als Crémant de Bourgogne klassifizieren zu dürfen. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist, dass der Wein mindestens 50% Chardonnay aufweisen muss. Les Bulles ist allerdings 100% Aligoté und fällt somit aus den offiziellen Regularien raus und darf nur als Vin de France deklariert werden. Die Qualität leidet aber keinesfalls darunter und der Wein macht sich richtig gut als Partystarter. Bei Tales of Terroir ist Les Bulles auch in der Magnum Flasche für die doppelte Portion Spaß erhältlich.

Gaminot ist ein weiterer Wein, der aus allen Registern fällt, sich aber zu einem sehr populären Wein in der Naturweinszene gemausert hat. Die Zusammensetzung ist eine Cuvée aus den zwei roten (Gamay und Pinot Noir) und den zwei weißen Trauben (Chardonnay und Aligoté) der Region. Die Letzteren haben hier einen sehr hohen Anteil von über einem Drittel und verleihen diesem Rotwein ungeahnte Geschmackserlebnisse. Erlebt den Wein hier selbst!

Trotz des sehr jungen Weinguts (erster Jahrgang war 2017) hat sich die Domaine AMI bereits weltweit einen hervorragenden Ruf unter der jungen Generation der Weintrinker erarbeiten können.

Wir freuen uns, dass auch die deutschen Weinliebhaber nun in den hohen Genuss dieser Weine kommen können, die wohl nicht mehr lange als Geheimtipp gelten dürften.